Valencia Marathon

06:26

Marathon #4 ist gelaufen ;-)
42,195km quer durch Valencia, aber mal von Beginn an.

Für heuer wollte ich einen Marathon, wo ich nicht in der Sommerhitze trainieren muss und da bin ich auf Valencia gekommen.
Die intensive Marathon-Vorbereitung mit den langen Läufen war dann also ab Mitte September bis Anfang November und das war fein - auch wenn ein paar lange Läufe im Regen stattgefunden haben.

Nach verletzungsfreier Vorbereitung gings Freitag Nachmittag nach Valencia. Das Hotel Primus liegt perfekt für den Marathon, weil der Start- bzw. das Ziel sind in 10 Gehminuten erreichbar.
Das Abholen der Startunterlagen haben wir auch noch am Freitag erledigt, da die Expo bis 21:30 geöffnet hatte und danach gab es Tapas & Sangria.

Samstag wurde die Altstadt erkundet und Sonntag hat um 5:45 der Wecker uns aus dem Träumen gerissen und es ging zum Frühstück im Hotel.
Nach 2 Kaffee waren wir dann wach und bereit für den Start ab 8:30. Mein Startblock ist dann um 8:50 gestartet und ich bin offiziell um 8:54 über die Matte gelaufen.
Die ersten 5 km wars irgendwie einfach nur anstrengend und ich hatte das Gefühl nicht ins Laufen "reinzukommen" - aber nach der ersten Getränkestation gings. Da hab ich dann eine kleine Falsche Wasser genommen und diese mitgetragen. Das ist wirklich praktisch, weil so kann man sich kühlen und auch häufiger trinken. Viel besser als die Becher in Wien und irgendwie hab ich das Gefühl, dass so weniger Müll anfällt.
Mit der Wasserflasche in der Hand lief sichs dann von Kilometer zu Kilometer leichter und nach einer Stunde hab ich mir das 1. Gel gegönnt und nach 2h das nächste. Nach den ersten 2 Stunden war der Halbmarathon schon fast geschafft und bei 2h06:07 war ich dann auch bei der Hälfte des Marathons ;-)
Nach der Halbzeit hab ich mich dann die 4km bis zur Getränkestation bei km 25 gedanklich auf ein Powerrade vorbereitet und dieses hab ich mir dann auch gegönnt. Ab km 26 hatte ich schon schwere Beine und das erste Mal bin ich bei km 27 kurz gegangen, da ich mir noch ein paar Powerbar-Gummizeusg gegönnt hab. Dann liefs wieder super bis km 32. Da bin ich dann auch kurz gegangen, um noch 2 Gummi-Powerbars zu kauen und ein Powerrade zu trinken. Wieder mit Energie versorgt ging es auf die letzte 10km. Ab km 35 war dann auch wirklich gute Stimmung an der Strecke & die Altstadt hat man dann auch schon fast hinter sich. Da gibts dann auch wirklich Party an der Strecke und die Leute tragen einen fast schon ins Ziel ;-) Am km 30 wusste ich, dass dies meine PB wird und ab km 40 war ich mir sicher, dass ich sub 4h20 schaffen kann. Also hab ich auf den letzten beiden Kilometern nochmals richtig Gas geben und bin über den blauen Zieleinlauf geflogen und war dann nach 4h19:41min im Ziel. Dies ist meine persönliche Bestzeit :-)

Noch ein paar Worte zur Strecke:
Die Strecke selbst ist sehr flach und man kann großteils auch im Schatten laufen. Bei knapp 20 Grad und Sonne ist jeder Meter im Schatten super.
Hier ein Einblick:


Noch ein paar Fotos!
Vor dem Start - Sonnenaufgang ist im Dezember erst um 8:00 in Valencia


Das magische Bändchen - ohne dem und der Startnummer gibts keinen Einlass in den Startblock,


Glücklich nach 42,195km:


Die Medaille:



You Might Also Like

0 Kommentare