Sports

Mein Laufjahr 2018

15:29

Dieser Beitrag hat schon seit 2014 Tradition ;-)
Dies ist mein sportlicher Jahresrückblick & starten wir mal mit den gelaufenen Kilometern.

  • Jänner: 147,75
  • Februar: 92,40
  • März: 186,63
  • April: 168,04
  • Mai: 157,64
  • Juni: 141,36
  • Juli: 164,97
  • August: 112,40
  • September: 205,26
  • Oktober: 242, 54
  • November: 173,81
  • Dezember: 225,20
In Summe sind dies 2018 gelaufene KM & 193 Läufe.
Die Monatskilometer spiegeln sich auch in der Urlaubsplanung wieder - Jänner & Februar war ich in Afrika & im August in Indien & Nepal und dort war wandern im Fokus.

Von den Wettkämpfen zeigt sich dieses Bild:
Damit die Statistik komplett ist - Am Rennrad waren es im Jahr 2018 ganze 1818 Kilometer,




Auf ein verletzungsfreies (Lauf-) Jahr 2019!


Food

Brunch im DasCampus

08:38

Superleckeres Brunch-Buffet mit riesen Auswahl neben der Wirtschaftsuni in Wien.
Reservierung wirklich nötig & echt zu empfehlen!



Food

Turnhalle Wien

08:23

Vegetarisches Brunch-Buffet um 15. Bezirk in der Nähe der Gumpendorfer Straße in Wien.
10 Hipster-Sterne für die geile Location, aber mir fehlt dann doch der Speck zum Spiegelei.



Sports

Valencia Marathon

06:26

Marathon #4 ist gelaufen ;-)
42,195km quer durch Valencia, aber mal von Beginn an.

Für heuer wollte ich einen Marathon, wo ich nicht in der Sommerhitze trainieren muss und da bin ich auf Valencia gekommen.
Die intensive Marathon-Vorbereitung mit den langen Läufen war dann also ab Mitte September bis Anfang November und das war fein - auch wenn ein paar lange Läufe im Regen stattgefunden haben.

Nach verletzungsfreier Vorbereitung gings Freitag Nachmittag nach Valencia. Das Hotel Primus liegt perfekt für den Marathon, weil der Start- bzw. das Ziel sind in 10 Gehminuten erreichbar.
Das Abholen der Startunterlagen haben wir auch noch am Freitag erledigt, da die Expo bis 21:30 geöffnet hatte und danach gab es Tapas & Sangria.

Samstag wurde die Altstadt erkundet und Sonntag hat um 5:45 der Wecker uns aus dem Träumen gerissen und es ging zum Frühstück im Hotel.
Nach 2 Kaffee waren wir dann wach und bereit für den Start ab 8:30. Mein Startblock ist dann um 8:50 gestartet und ich bin offiziell um 8:54 über die Matte gelaufen.
Die ersten 5 km wars irgendwie einfach nur anstrengend und ich hatte das Gefühl nicht ins Laufen "reinzukommen" - aber nach der ersten Getränkestation gings. Da hab ich dann eine kleine Falsche Wasser genommen und diese mitgetragen. Das ist wirklich praktisch, weil so kann man sich kühlen und auch häufiger trinken. Viel besser als die Becher in Wien und irgendwie hab ich das Gefühl, dass so weniger Müll anfällt.
Mit der Wasserflasche in der Hand lief sichs dann von Kilometer zu Kilometer leichter und nach einer Stunde hab ich mir das 1. Gel gegönnt und nach 2h das nächste. Nach den ersten 2 Stunden war der Halbmarathon schon fast geschafft und bei 2h06:07 war ich dann auch bei der Hälfte des Marathons ;-)
Nach der Halbzeit hab ich mich dann die 4km bis zur Getränkestation bei km 25 gedanklich auf ein Powerrade vorbereitet und dieses hab ich mir dann auch gegönnt. Ab km 26 hatte ich schon schwere Beine und das erste Mal bin ich bei km 27 kurz gegangen, da ich mir noch ein paar Powerbar-Gummizeusg gegönnt hab. Dann liefs wieder super bis km 32. Da bin ich dann auch kurz gegangen, um noch 2 Gummi-Powerbars zu kauen und ein Powerrade zu trinken. Wieder mit Energie versorgt ging es auf die letzte 10km. Ab km 35 war dann auch wirklich gute Stimmung an der Strecke & die Altstadt hat man dann auch schon fast hinter sich. Da gibts dann auch wirklich Party an der Strecke und die Leute tragen einen fast schon ins Ziel ;-) Am km 30 wusste ich, dass dies meine PB wird und ab km 40 war ich mir sicher, dass ich sub 4h20 schaffen kann. Also hab ich auf den letzten beiden Kilometern nochmals richtig Gas geben und bin über den blauen Zieleinlauf geflogen und war dann nach 4h19:41min im Ziel. Dies ist meine persönliche Bestzeit :-)

Noch ein paar Worte zur Strecke:
Die Strecke selbst ist sehr flach und man kann großteils auch im Schatten laufen. Bei knapp 20 Grad und Sonne ist jeder Meter im Schatten super.
Hier ein Einblick:


Noch ein paar Fotos!
Vor dem Start - Sonnenaufgang ist im Dezember erst um 8:00 in Valencia


Das magische Bändchen - ohne dem und der Startnummer gibts keinen Einlass in den Startblock,


Glücklich nach 42,195km:


Die Medaille:



Traveling

Valencia

10:04

Es geht nichts über Kurzurlaube nach Spanien. Valencia ist auf jeden Fall einen Besuch wert.
Schöne Altstadt, aber auch der neue moderne Teil, sowie der Strand sind großartig.
Tapas & Sangria sind immer ein Genuss.

Toll war auch die FreeWalkingTour vom Plaza de la Virgen.



















Traveling

Advent in Graz

06:44

Graz ist immer einen Besuch wert.
Zur Adventszeit gibts verkehrt hängende Christbäume, viele viele Touristen, Punschstände bei der Schlossbergbahn bzw. fast beim Uhrturm & guten Glühmost.
Auch die Murinsel erstrahlt in weihnachtlichem Glanz.









Music

Guadajara @ PPC Graz

06:42

Beim Auftritt von Guadalajara im PPC in Graz fühlt man sich wieder wie vor 15 Jahren ;-)
Die österreichische Ska-Punk-Band hat zum 20. Jahre Jubiläum ein Konzert gegeben.
Es war richtig gute Stimmung & der große Saal war mehr als voll. #keeponrocking







Music

Christoph & Lollo

05:38

Hatte 2 Karten für das Konzert im Orpheum in Graz gewonnen ;-)
"Mitten in Hirn" von Christoph & Lollo ist zwar gut, aber ich hab die alten Ski-Spinger-Lieder vermisst. Ansonsten sind die Ansprachen auf der Bühne witzig, politisch inkorrekt & wie in den letzten 20 Jahren ;-)





Natur

Engerl backen...

08:56

Wenn die Engerl backen, dann färbt sich der Himmel rot ;-)
Schönes Morgenrot - der Winter kommt.



Sports

Rote Nasen Lauf

10:01

Für den guten Zweck bin ich in Parndorf beim Rote Nasen Lauf gestartet.
Ziel war ein langer Lauf - bis km 22 lief es wirklich gut und dann gabs einige Gehpausen und am Ende waren es 30k auf der Uhr.
Vielleicht waren auch 2x 30km innerhalb von 6 Tagen etwas viel ;-) Aber nun startet die ruhigere Zeit in der Marathonvorbereitung.



Sports

Piestingtal-Halbmarathon

15:18

Vor dem Halbmarathon schon 9k in den Beinen, denn das Ziel ist ein 30k Trainingslauf für den Valencia Marathon.
Hat alles geklappt - nur von den 30k rund 25k im Regen gelaufen. Da konnte man die Strecke durch das Piestingtal auch nicht genießen.

Leider gab es dann bei einer Zielzeit vom HM auch keine Medaillien mehr im Ziel - Schade, schade. Sonst ist der Piestingtal-Lauf immer top organisiert.



Sports

Graz Halbmarathon

06:57

Die Glücksfee hat mir dem Startplatz organisiert &bei perfektem Laufwetter muss man mitmachen ;-) Vor dem Halbmarathon bin ich schon 7km gelaufen, um dann eben am Ende 28k geschafft zu haben. Ein schöner Trainingslauf im Marathontraining! Die ersten 10k waren die Beine überraschend frisch, obwohl sie an dem Tag dann schon 17k gelaufen waren und anstrengend war dann eher zwischen Halbmarathon-Kilometer 15 bis 18. Jedoch nach 2h06 war ich dann im Ziel ;-) In Summe sind das 2h49 für 28km.

Die Strecke führt durch ganz Graz und ab und zu gibts ein paar Stimmungsnester, aber so richtig Party an der Strecke fehlt (leider). Sonst top organisiert!





Books

Die Flucht über den Himalaya

15:51

Wirklich erschreckend lebendig geschrieben.
Beschreibt die unvorstellbare Realität wie Kinder - nur mit Turnschuhen - über die höchsten Pässe der Erde fliehen...
Regt zum Nachdenken an und nun will man mehr über Tibet erfahren.


Traveling

Graz

06:57

Graz ist immer wieder einen Besuch wert - sei es ein Brunch im Blended mit der besten Schokotarte oder ein Spaziergang zum Uhrturm mit Blick über die Stadt ;-)











Natur

Der Herbst ist da

10:27

Sommer 2018 ist vorbei. Nun ist es schon frisch und die Blätter werden bunt ;-) Dafür gibts schöne Sonnenuntergänge und die Engerl backen schon.






Sports

Wachau Halbmarathon 2018

20:32

Danke an Sport-Aktiv, weil sonst wär ich heuer nicht in der Wachau mitgelaufen. Ich hab beim Sport-Aktiv-Gewinnspiel 2 Hm-Startplätze plus Übernachtung im Hotel Pfeffel in Dürnstein gewonnen und dies war großartig. Denn heute war wirklich perfektes Laufwetter - 13 Grad, fast kein Wind, bewölkt und ab und zu leichter Regen.
Die Strecke kenn ich ja schon von 2014, aber heuer lief es viel besser als damals. Nach 12km war ich gerade mal 01:0617 unterwegs und nach 01:56:57 hab ich die Zielline überquert.
...und das trotzdem, obwohl ich gestern Samstag beim Anninger-Lauf mitgemacht hab.