Books

Wie viele zweite Chancen gibt es?

01:00

Lesenswert! "Die beste Zeit ist jetzt" von Sergio Bambaren:


* Das Leben passiert jetzt - es kommt darauf an was du daraus machst. 

Schöne Erinnerungen sind wie kleine Fenster, durch die wir einen Blick aufs Paradies erhaschen können. 

* Vielleicht weil ich gelernt habe, das Leben als eine große Uhr ohne Ziffernblatt zu sehen, und weil ich weiß, dass alles vergänglich ist, dass das wahre Glück nur kurz andauert, aber die Erinnerung ewig ist.

* Wenn man grenzenlos träumen kann, und doch immer bescheiden bleibt. 

(..) dass die beste Schule das Leben selbst ist und dass man vom Leben Dinge lernt, die in keinem Buch oder Klassenzimmer der Welt vermittelt werden können. 

Manche Menschen sind so arm, dass sie nichts anderes besitzen als Geld.

* Strebe nicht nach der nächsten Chance - denn du hast sie gerade in der Hand.

* Das Leben ist wie ein Traum, den man nicht mit geschlossenen Augen im Schlaf, sondern mit offenen Augen im Hier und Jetzt erleben sollte.

* Erst wenn wir alles verlieren, lernen wir zu schätzen, was wir haben.

* Egal, wie hart es auch kommen mochte, egal, wie verzweifelt die Lage auch sein mochte - Liebe übersteht die härtesten Prüfungen und kann immer weiter wachsen.

* Zeit ist lediglich eine physikalische Realität, die wir erschaffen, ein Raum, in dem wir aus dem Buch des Lebens lernen können. 

* Man kann die ganze Welt in einem Sandkorn entdecken, den Himmel in einer Blume finden, die Wärme auf seiner Hand spüren. Bewusst leben - das ist das Geheimnis.

* Wenn du ein Problem hast, dass du mit Geld lösen kannst, dann hast du kein Problem. Echte Probleme kann man nicht mit Geld regeln - gesundheitliche Probleme, Beziehungsprobleme, Familienprobleme, und wenn man keinen Sinn im Leben sieht.

* Ändere deine Einstellung und sei dir selbst treu.

* Zwischen Glücklichsein und Rechthaben wähle immer das Erste.

* Eins mit dem Universum zu sein, einem Ort ohne Regeln und ohne Glaswände.

* (..) wenn man einen weiteren Schritt macht und eine Welt entdeckt, die man nur erleben und genießen kann, wenn man ein Risiko eingeht.

Wenn man sich erst einmal von der Angst losgemacht hat, was andere sagen oder denken könnten; wenn man sich bewusst wird, dass das Leben mit all seinen glücklichen und traurigen Momenten immer noch ein freudiges Abenteuer ist und es einem nichts schuldig ist - alles ist nur ein Geschenk, selbst das Atmen -, dann merkt man, dass man nie alleine ist, denn man hat immer sich selbst. 

Die Welt ist mein Spielplatz.

Books

Eat - Pray - Love

15:36


Eine Frau auf der Suche nach allem quer durch Italien, Indien und Indonesien“

Das Buch hab ich zum Geburtstag geschenkt bekommen und ja ich hab es gelesen. Zu Beginn war ich etwas stutzig, aber es liest sich einfach und schnell – eine richtige Urlaubslektüre.. daher hab ich es auf meinem Portugal-Kurztrip gelesen :-)

So kitschig das Buch auch is, es gibt doch einen Anstoß bzw. Anreiz für eigene Veränderungen. Gut find ich, dass nichts absolut gesehen wird und alles nur als ein Hinweis für das eigene glücklichere Leben.

Einige Zitate aus dem Buch:
  • ·       „Das Universum bewegt sich und die Moleküle ordnen sich neu..“
  • ·       „Unsere Gefühle sind die Sklaven unserer Gedanken und wir sind die Sklaven unserer Gefühle.“
  • ·       „Glück ist die folge persönlicher Anstrengungen. Man müsse dafür kämpfen, danach streben, darauf bestehen und, auf der Suche danach, zuweilen sogar um die ganze Welt reisen.“

Traveling

Lisboa

10:23

Vier tolle Tage in der Hauptstadt Portugals... um zu genießen, relaxen und einfach nur Tourist zu sein. Das Lissabon Lounge Hostel ist wirklich top - sauber, freundliche Leute, Ausflüge und Frühstück im Preis inbegriffen.
Was ich alles gesehen hab:
• Castelo de Sao Jorge
• Elevador de Santa Justa
• Museu Calouste Gulbenkian
• Electricio Nr. 28
• Expo Gelände
• Barrio Alto
• Parque Eduardo VII
• Belem & Antiga Confeitaria de Belem
• Sintra, Cascais & den westlichsten Punkt Europas






Fazit: ich mag diese Stadt. Stress gibts hier (fast) nicht, alle sind freundlich und hilfsbereit. Aber das Märchenland-Feeling vertreiben die Taschendiebe durchaus (Ich wurde zum Glück verschont).
Komme auf jeden Fall mal wieder.. Alleine schon wegen der Kaffeehäuser und "pasteis de nata" :-)

—-- Artikel wurde auf meinem iPhone erstellt