Buschenschank Halbmarathon in Loipersdorf

09:56

Unverhofft kommt oft. Das dachte ich mir, wie ich den Startplatz beim Buchenschank Halbmarathon gewonnen hatte bzw. wie ich das E-Mail "Du gehörst zu den glücklichen Gewinnern" in meinem Postfach gefunden hab :-)
Wenn man schon mal etwas gewinnt und der Wetterfrosch tolles Laufwetter ansagt, dann nimmt man gerne mal 1,5Stunden Anfahrtszeit in Kauf. Vor allem, wenn man nach dem Lauf die Möglichkeit hat gleich in einer Therme zu entspannen. So konnte ich auch meine Mutter & Freundin überzeugen und die beiden haben sich einen schönen Thermentag gemacht & ich bin nach dem Lauf dazugestoßen.

Aber nun zum Lauf - hier ist die Strecke:

Die ersten 13km sind kupiert, d.h. es geht doch recht schön bergauf und bergab. Danach gehts eher bergab bis ins Ziel. Die Strecke verläuft teilweise auf der Straße, teilweise durch den Wald bzw. an Kürbisfeldern vorbei und das tollste - die Buschenschanken reichen Wasser, Iso, Cola und für die Genießer gibt es auch Sturm, Wein und Aufstrichbrote. Also wenn man nicht auf "Zeit" läuft, dann ist dies ein echter Genußbewerb!
Aber nun zu meinem Highlight - nachdem mein Garmin irgendwie einige Aussetzer hatte wusste ich gar nicht wie flott ich unterwegs war - ich bin gestern ohne viel Stress zu haben meine persönliche Bestzeit gelaufen - ENDLICH sub2 bei einem Halbmarathon. Hier der Beweis:
Es kommt auch auf die Tagerverfassung an, wie ich schon bitter in der Wachau feststellen musste, aber unvehofft kommt oft und dann ist dei Überraschung umso schöner!
Im Ziel konnte ich es noch gar nicht fassen - die Freude war sehr groß :-) Wäre ich bis zur Siegerehrung im Zielgelände geblieben hätte, anstatt schon in der Therme zu relaxen, ich auch meine AK gewonnen (W20), aber dies wär nur halb is witzig, weil ich war die einzige Teilnehmerin in dieser AK. Habe ich auch erst heute in der Ergebnisliste gesehen.

You Might Also Like

1 Kommentare