Arequipa

03:19

Nun bin ich in der zweitgrösten Stadt mit knapp 1Mio Einwohnern gelandet. Diese liegt auch schon auf 2.300m über dem Meeresspiegel. Jedoch für Touristen ist der Stadtkern überschaubar und es spielt sich alles zwischen Plaza de Armas und dem Plaza San Francisco ab. Dieser Teil ist auch UNESCO Kulturerbe, wie mit der Guide bei der Free-Walking Tour erklärt.
Hier die Kathedrale am Plaza de Armas bei Nacht und das zweite Foto zeigt den berühmtesten Platz von Arequipa bei Tag.

 

Die Stadt bzw. das Touristen-Zentrum bietet viele Reiseagenturen, welche Ausflüge und Busreisen in die Umgebug anbieten - vor allem zum Colca Canyon. Aber dazwischen findet man bunte Innenhöfe mit netten Cafes und wenns keinen Kaffee gibt, dann gibts frisch gepressten Fruchsaft ;-)
 

Peru ist für seine gute Küche bekannt und ich war heute mittags richtig richtig gut Essen im Restaurant ZigZag. 3 Gänge mit Getränk für knapp 17€ umgerechnet. Luxus pur.
Es gab Salat mit Spargel, Käse, Avocado und Oliven als Vorspeise. Die Hauptspeise waren 3 Sorten Fleisch: Huhn, Rind und Alpaca. Schmeckt wirklich super! Und als Dessert gabs eine Kugel Eis ;-)


Die Stadt hat sonst auch noch einiges zu bieten und zwar das Museum "Santuarios Andinos" - hier gibts die Schwestern von Ötzi zu sehen, denn hier sind wichtige aräologische Funde aus ganz Südamerika ausgestellt. Interssante Führung, aber warm anziehen - denn die Klimaanlage ist auf gefühlte -10Grad eingestellt ;-)

Ein Besuch im Kloster "Santa Catalina" darf auch nicht fehlen ;-)
 
  

You Might Also Like

0 Kommentare